Aus aktuellem Anlass: wir bitten jeden Interessenten für unsere Hunde sich als erstes unseren Schutzvertrag an zu schauen und genauestens lesen. Personen die damit nicht einverstanden sind, bekommen von unserem Verein keinen Hund. Unsere Verträge sind alle von Tierschutzanwälte geprüft worden und  rechtmäßig! Der Gerichtsstand ist in Bayern, Kelheim. Der Verein Helfe 4 Pfoten e.V. wurde ein ganzes Jahr genauestens überprüft von den Behörden. Zuerst vom Steuerbüro, dann vom Finanzamt Landshut angefangen von April 2014 bis Anfang Mai 2015.  Auch unser Veterinäramt hatte mit uns ein mehrstündiges Gespräch mit dem Direktor des Amtes und 4 weitere Personen des Veterinärmates. Unser Verein ist makellos, ohne jegliche Beanstandung aus der ganzen Sache raus! Von den Behörden wurden die letzten 3 Jahre genauestens überprüft.

Warum wird eine Auslagen Erstattung verlangt?

Auszug aus: Wikipedia Deutsch – Die freie Enzyklopädie

Bei einer Schutzgebühr handelt es sich um eine Maßnahme, die einem bestimmten Gegenstand eine gewisse Wertigkeit verleihen soll. Hierdurch soll eine rasche Entsorgung durch den Endkunden verhindert … werden.“

Soviel zur Übersetzung, nur wir betreiben keinen Handel mit Gegenständen, wir helfen lebenden und fühlenden Wesen

Darum:

Bitte bedenken Sie, dass in Deutschland die Kastration einer Hündin ca. 280 € kostet, teils noch mehr, bis 450 €.

Der Microchip in Deutschland etwa 30 € und die Impfungen eines Hundes 106,50 €.

Wenn man alles zusammenrechnet dann ergibt es die Summe von 426,5 € was ein geimpfter und kastrierter Hund hier in Deutschland kostet. Dagegen ist unsere Gebühr gering. Unsere Auslagen Erstattung setzt sich aus Kosten zusammen die dem Verein entstehen, um den Hund tierärztlich „ausreisefertig“ machen zu lassen.

Beispiel:

• Impfungen, auch die Impfung gegen Tollwut
• das Implantieren eines Chips
• das Ausstellen eines europäischen Heimtierausweises mit allen Impfungen
• das Kastrieren
• der Transport von Rumänien bis nach Deutschland kostet für jeden Hund 120 €
• oft müssen wir die Hunde zu den Pflegestellen fahren, das verursacht auch Kosten.

Da das Tierheim in Rumänien keinerlei Subventionen oder Zuschüsse bekommt und nur auf Spenden angewiesen ist, ist diese Schutzgebühr pro Hund nötig um die Ernährung und die tierärztliche Grundversorgung der Tiere zu gewährleisten. Manche Hundeschicksale sind grausam, wir versuchen auch diesen zu helfen. Hunde die gequält und weggeworfen wurden, Hunde die nicht mehr jung und verspielt sind, nicht mehr niedlich, sondern einen eigenen Charakter haben.

Diese Tiere nach Deutschland in eine Pflegestelle zu holen, um ein wenig von dem wieder gut zumachen was ihnen angetan wurde, (und ihnen bis zur Vermittlung die Chance auf ein neues Zuhause zu geben) verursacht oft auch Tierarztkosten, die der Verein trägt, auch hier fließen Teile der Schutzgebühr ein.

Da wir ein gemeinnütziger Verein sind, fließt die Auslagen-Erstattung in den Tierschutz! Unser Verein hat eigenes Geld von Mitgliedern und sehr viel Zeit eingebracht, um diesen Tieren zu helfen. Wir hoffen damit eine ausreichende Erklärung gegeben zu haben.

Lieber Interessent,

bitte lesen Sie diesen Vertrag aus der Anlage und drucken ihn aus.
Bitte danach den unterschriebenen Vertrag an folgende Adresse mit der Post senden:

Helfe4pfoten e.V.
Moststr.13
93326 Abensberg

Bitte lesen Sie nun den

Schutzvertrag lesen

 

Wir weisen darauf hin, das jeder Vertrag, ohne Unterschrift der 1. Vorsitzenden oder unseren Vereinsstempel, nicht anerkannt wird.